In Allgemein

Dieses Fest, das ursprünglich schon vor 5000 Jahren in Irland gefeiert wurde und von der Katholischen Kirche umbenannt worden ist auf Aller – Heiligen und Aller – Seelen, ist, wenn wir die Modeschau beiseitelassen, eine wichtige Zeit für uns. Das sogenannte Halloween ist in Amerika viel verbreitet, und bei unseren Kindern sehr beliebt (Süßes oder Saures).

In Wirklichkeit geht es darum, das Andenken an die Menschen, die wir verloren haben, zu wahren und das Gute, das sie uns hinterlassen haben, zu würdigen. Es ist ein wertschätzendes Fest, das ich gerne in der Natur mit einem schönen Ritual begehe: ich suche mir einen Ort, wo Stille und ich eins werden können, und in einer Art inneren Verneigung bedanke ich mich. Da ich die wichtigsten Personen schon verloren habe, habe ich im Wald einen ganz speziellen Ort, den ich aufsuche und dort an sie denke, meinem Gefühl des Vermissens Raum gebe und ihnen nahe bin. Ich mache das viele Male im Jahr, um mich immer wieder zu erinnern, und ihnen für das Leben zu danken.

Mit den folgenden Fragen kannst du dich beschäftigen, um das Gute zu bewahren:

Es gibt vier Fragen:

  • Was darf bleiben?
  • Was darf gehen?
  • Was ist dir nicht mehr nützlich oder förderlich für dein Wachstum?
  • Wem möchtest du gedenken, ob es nun eine gute oder auch schwierige Beziehung darstellte?

Das Team wünscht euch ein schönes Wochenende!

Kontaktieren Sie uns

Sie können uns gerne eine E-Mail senden. Wir melden uns so schnell wie möglich.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen