In Allgemein

Auszug aus meinem Buch „HOLY MOLY“:

„Ein wahrer Erwachsener zu werden
Bedeutet, den eigenen individuellen, ultimativen Platz zu erkennen. Es ist kein leichter Weg, der selten ohne die Führung von Ältesten und Initiatoren zum Erfolg führt.
Eine grundlegende Wandlung unserer Werte und unserer Weltanschauung sind die Richtlinien zur Verwirklichung unseres größten menschlichen Potenzials. Oder, wie Thomas Berry sagt: „Wir müssen weit über die Transformation jeder gegenwärtigen Kultur hinausgehen. Keine unserer momentan existierenden Kulturen kann mit unserer gegenwärtigen Weltlage auf der Grundlage ihrer eigenen Ressourcen fertig werden.“ Wir müssen zusätzlich zur Schaffung neuer kultureller Einrichtungen eine Weiterentwicklung unserer Art und Weise, Mensch zu sein, ermöglichen.
Damit meine ich jedoch nichts Abstruses oder Unglaubwürdiges, sondern einfach nur das, was es bedeutet, erwachsen zu werden. Anstatt anders als menschlich oder gar übermenschlich zu werden, sind wir schlicht aufgerufen, in unser vollständiges menschliches Potenzial einzutreten. Wir müssen zu Personen heranreifen, die an allererster Stelle Bürger der Erde und Einwohner des Universums sind und unsere Identität und unsere zentralen Werte entsprechend umgestalten.
Diese Art des Erwachsenwerdens zieht einen Quantensprung nach sich, der weit über jenen Entwicklungsstand hinausgeht, in dem die Mehrheit aller Menschen heute lebt. Doch wir müssen jetzt beginnen, den zukünftigen Menschen hervorzubringen. Entsprechend wird die Frage der individuellen menschlichen Entwicklung zum entscheidenden Faktor. Wie können wir in unsere Ganzheit hineinwachsen, damit eine ökozentrierte Identität nicht eher die Ausnahme, sondern die Regel darstellt? Wie können wir eine weltweite ökologische Bürgerschaft fördern?“

Momentan ist das wohl die größte Frage, wo wir uns denn hin entwickeln unter den derzeitigen Umständen… die individuelle menschliche Entwicklung ist zurzeit derart eingeschränkt, dass Zukunftsperspektiven für eine Welt, deren Slogan im Frühling hieß: „Gemeinsam schaffen wir das“, eher zweifeln als hoffen lassen – wie Menschen im Alltag, im Beruf, in der Familie es „gemeinsam geschafft“ haben unter solch extrem einschränkenden Maßnahmen, wird sich wohl erst zeigen…
Mit den Angeboten – und mit meinem Buch – möchte ich die Menschen daran erinnern, was wir für wunderbare Wesen sind, wozu wir fähig sind, wenn wir uns mit unserem Innersten und der Natur verbinden.

Alles ist Energie! Gleiche dich der Frequenz der Realität an, die du möchtest, und du kreierst diese Realität. Das ist keine Philosophie. Das ist Physik.“ Albert Einstein

In diesem Sinne wünsche ich euch einen inspirierten, kraftvollen Herbst!

Andrea Maria Gschiel

Kontaktieren Sie uns

Sie können uns gerne eine E-Mail senden. Wir melden uns so schnell wie möglich.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen