In Allgemein

Immer, wenn’s mal nicht läuft… und ich kenne das nur zu gut, denn es ganz natürlich, dass man manchmal durch Krankheit und Leid oder durch „shit happens“- Situationen den Blick auf Hoffnung verliert. Allzu oft passiert es in der sogenannten Therapie, das es heißt, du leidest nun an einer chronischen Krankheit oder du bist nun dein Leben lang Allergiker und du wirst dein Leben lang diese Medizin brauchen. Die mystische Schul-Medizin kümmert es nicht, woher und wie es entstanden ist. Schuld entmutigt und macht ohnehin noch kränker, die Energie kann gar nicht fließen und Symptome bleiben bestehen. Du musst das tun, und dies und jenes – noch ein zusätzliches MUSS.

Oder: was hast du da wieder in dein Leben gezogen, so nach dem Motto Ursache und Wirkung. Du hast wohl wieder innerlich gelästert und bist mal grad nicht positiv gelaunt, du-du-du (erhobener Zeigefinger) …

Auch das positive Denken, das du ab jetzt praktizieren musst, kann Stress verursachen, wenn es von heut auf morgen sein soll.

LASS DIR ZEIT, und denke daran: du bist aus allen schwierigen Phasen deines Lebens herausgekommen und hast sie gemeistert durch deine inneren Ressourcen, deine Willenskraft oder deinen Glauben.

Was auch so viel heißt, dass die Vergangenheit genauso wichtig ist und dementsprechend gewürdigt wird.

Dein Leben hat oberste Priorität und kein Therapeut, kein Arzt, nicht einmal der Nachbar hat das Recht, dich zu entmutigen oder dir zu sagen, du hast dies und jenes falsch gemacht.

Jetzt frag ich dich: „Du wirst doch nicht so blöd sein und keine Fehler machen?“ (Andrea Maria Gschiel©)

Du bist dein eigener Experte für dich selbst. Insgeheim weißt du ganz genau, was dir hilft und was nicht.

Der erste Weg ist immer die Anerkennung dessen, in welcher Situation du dich gerade befindest und von da weg einen Weg zu finden, der in eine für dich stimmige Richtung lenkt. Was für einen Sinn siehst du darin, Schmerzen und Leiden ertragen zu müssen? Welche Möglichkeiten stehen jetzt offen? Wohin will das Leben dich lenken? Oder was will gesehen und anerkannt werden?

Hinter jedem angeblichen Fehler liegt etwas Gutes dahinter, nur für dich reserviert, damit du das Geschenk dessen erkennst, abholst und integrierst!

Allein dadurch bist du in der Lage, nicht in der Problemsicht zu verweilen, sondern es eröffnet deinen Horizont an Möglichkeiten und neuen Erkenntnissen, um an deine eigenen Ressourcen wieder anzuknüpfen oder neue zu entdecken. Was zu guter Letzt in ein neues Handeln führt.

 

(ein weiterer Auszug aus meinem Buch „Holy moly“)

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontaktieren Sie uns

Sie können uns gerne eine E-Mail senden. Wir melden uns so schnell wie möglich.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen